Ökumenischer Pfingstweg

Pfingsten ist das Geburtsfest der Kirchen. An Pfingsten empfingen die Apostel den Heiligen Geist und sie wurden mutig, Gottes Wort in aller Öffentlichkeit zu predigen. Seit 2009 gehen auch die Kirchen des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg am Pfingstsonntag auf die Straße und bekennen ihren Glauben.

Seit 2011 führt der Ökumenische Pfingstweg vom Brandenburger Tor zum Berliner Dom, wo eine ökumenische Andacht gefeiert wird, an die sich das internationale Chorkonzert anschließt. Am Brandenburger Tor nehmen die Bischöfe und leitenden Vertreterinnen und Vertreter des ÖRBB in einer Kundgebung zu einem aktuellen politischen Thema aus christlicher Sicht und Verantwortung Stellung.

So wurden im Jahr 2012 mit dem Slogan „Keine Mauer um Europa“ die europäischen Abschottungstendenzen gegen Flüchtlinge kritisiert. In diesem Jahr appellierte der ÖRBB mit dem Motto „Lasst uns aufeinander achten“ für eine Kultur der gegenseitigen Achtsamkeit in Zeiten eines zunehmenden Egoismus.